THERE’S NO NATION BUT DONATION!

https://hcbaxxter.bandcamp.com/…/split-w-leih-nusz-soli-edi…
https://open.spotify.com/album/5mtWDlrK28RNDx4iIDy0IC

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen bestimmen zur Zeit das gesellschaftliche Leben und die öffentliche Berichterstattung. Es gibt kaum noch Platz für andere Themen im öffentlichen Diskurs. Dabei wird ausgeblendet, dass die EU das Recht auf Asyl faktisch abgeschafft hat. Die Menschen, die vor Krieg oder Armut geflüchtet sind und die auf den griechischen Inseln festgehalten werden oder an der europäischen Außengrenze gestrandet sind, werden sich selbst überlassen. In Zeiten von Corona denkt jede Nation nur an sich. Das ist ein unerträglicher Zustand, gegen den eine breite Gegenöffentlichkeit hergestellt werden muss, um Druck auf die Verantwortlichen aufzubauen. Die Seebrücke versucht dies mit der Initiative „Grenzenlose Solidarität – #LeaveNoOneBehind“. Es ist ein Versuch politischen Aktivismus in Zeiten der Pandemie zu betreiben und ich hoffe, dass sich viele von euch, diesem Versuch anschließen, um eine große Reichweite für dieses Thema zu schaffen.

https://www.facebook.com/events/212965793357000/

Eine weitere Folge der derzeitigen Situation ist, dass viele Selbstständige, gerade auch aus dem Kulturbereich vor dem Zusammenbruch ihrer Existenz stehen. Das betrifft natürlich auch viele Künstler_innen und Räume der linken und alternativen (DIY-)Subkultur. Die subkulturelle Landschaft nach Corona wird definitiv eine andere sein. Aber um die schlimmsten finanziellen Folgen ein bisschen abzufedern, ist auch hier Solidarität von den Leuten gefragt, die es sich leisten können, Projekte oder Menschen mit ein paar Euro zu unterstützen.
Ich selber bin davon zum Glück nicht betroffen, da meine Musik von Anfang an unkommerziell ausgerichtet war und ich nicht von meiner Musik lebe. Ganz anders sieht es hingegen für meinen Freund Arne aus, der es mir mit seinem Label Dorfpunk Gang erst ermöglicht hat, meine Musik auf Vinyl rauszubringen und mich von Anfang an immer bedingungslos unterstützt hat. Dabei lebt er auch nicht von seinem Label, sondern ist als selbstständiger Getränkelieferant, der vor allem kulturelle Einrichtungen beliefert, von dem Ausfall von Veranstaltungen stark betroffen und in seiner Existenz gefährdet.

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, meine neuen Songs, direkt als Online-Release herauszubringen. Eigentlich war gedacht, dass die Songs erst veröffentlicht werden, wenn die Vinyl aus dem Presswerk kommt. Aber das würde noch einige Monate dauern. Da die Situation aber gerade jetzt scheiße ist, ist es zu dieser Entscheidung gekommen. Und da es eine Split mit Leih Nusz werden wird, ist es auch kein ganzes Album sondern nur 4(½) Songs.
Trotzdem könnt ihr diese Songs ab jetzt bei Spotify streamen oder bei Bandcamp hören und runterladen. Ich habe mich das erste mal dafür entschieden, einen festen Preis bei Bandcamp für den Download zu verlangen. Auch wenn 10 € für ein paar Songs ganz schön viel Geld ist, denke ich, dass für eine Spende gerechtfertigt ist. Denn das komplette Geld, dass dadurch eingenommen wird, wird gespendet. Und zwar geht die Hälfte davon an die No Border Kitchen in Lesbos. Die andere Hälfte geht an Arne, um ihn in dieser finanziellen Notlage zu helfen. Sollte er jedoch durch Nothilfen des Staats oder andere Mittel nicht auf die finanzielle Unterstützung angewiesen sein, werde ich diesen Anteil an linke subkulturelle Projekte spenden, die in einer ähnlichen, existenzbedrohenden Situation sind, wie zum Beispiel das AK 40 in Suhl.
Falls ihr mich durch den Kauf und Download der Songs unterstützen wollt, gibt es auch die Option, dass ihr mir die 10€ direkt per Paypal überweist (unter der Option „an Freunde/Familie senden“. Paypaladresse ist schinken[at]riseup.net ). Dadurch wird vermieden, dass Bandcamp irgendwelche Gebühren davon einstreicht und somit die komplette Kohle an den guten Zweck geht. Ihr müsst zwar ein bisschen warten, bis ich euch den Link zuschicke, aber ich hoffe, dass ist für euch okay.

Also soweit alles von mir. Ich hoffe, dass die Songs euch gefallen werden und dass ein bisschen Kohle damit reinkommt.
Bleibt gesund und seid solidarisch mit den Menschen, die es gerade jetzt besonders nötig haben.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.